Die standardmäßige Blutdruck-Kontrolle in unserer Praxis unterliegt vielen Einflussmöglichkeiten und repräsentiert als Gelegenheitsmessung nicht immer den Blutdruck im Tagesverlauf. Oft zeigen die Messungen mit dem eigenem Gerät ganz andere Werte. Blutdruckschwankungen in bestimmten Grenzen unter besonderen Situationen sind aber durchaus normal.

Daher ist zur Objektivierung eine automatische Messung und Registrierung (mit dem im Bild angezeigten Auswerteprofil) über 24 Stunden für eine exakte Einstellung einer medikamentösen Blutdrucktherapie wichtig. Besonders aus dem Verlauf zur Tages- und Nachtzeit lassen sich wichtige Informationen zur möglichen Ursache eines Bluthochdruckes (z.B. Hormonstörungen) ableiten.